AE-Manual der Endoprothetik: Sprunggelenk und Fuß by Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter (auth.), Hans Wolfram

By Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter (auth.), Hans Wolfram Neumann (eds.)

Der Band zur Endoprothetik des Sprunggelenkes und des Fußes ist ein weiterer Teil des Gesamtwerkes guide der Endoprothetik, herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik. Anders als bei den großen Gelenken Hüfte und Knie hat sich die Endoprothetik am Sprunggelenk und Fuß langsam und an wenigen Kliniken entwickelt. Gründe dafür finden sich in der besonderen Biomechanik und Anatomie, die in diesem Band umfassend dargestellt werden. Im Mittelpunkt stehen die Operationstechniken nicht nur für die Prothesenimplantation, sondern auch für die Alternativen der Osteotomie und Arthrodese. Die Darstellung der unterschiedlichen Prothesenmodelle und deren Ergebnisse sowie praktische Empfehlungen zur postoperativen Therapie und Rehabilitation vermitteln allen an dieser Thematik interessierten Ärzten aktuelles Wissen zur Endoprothetik des Sprunggelenkes und des Fußes.

Show description

Read or Download AE-Manual der Endoprothetik: Sprunggelenk und Fuß PDF

Best german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Booklet via Chevy Stevens

Additional info for AE-Manual der Endoprothetik: Sprunggelenk und Fuß

Example text

1007/978-3-642-14886-6_4, © Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik 2012 29 30 A. Barg und B. Hintermann Abb. 1↜╇ Anteriore und laterale Ansichten des anatomischen Präparats des oberen Sprunggelenks. Das OSG besteht aus 3 Knochen und einem komplexen ligamentären System als im unmittelbaren periartikulären Bereich. 5; Hvid et€al. 1985). Der mediale Malleolus ist relativ breit in der Ansicht von der Seite sowie flach und schmal in der Ansicht von vorne. Er hat mit dem Colliculus ante- Abb. 2↜╇ Frontaler Querschnitt durch das OSG.

Das OSG besteht aus 3 Knochen und einem komplexen ligamentären System als im unmittelbaren periartikulären Bereich. 5; Hvid et€al. 1985). Der mediale Malleolus ist relativ breit in der Ansicht von der Seite sowie flach und schmal in der Ansicht von vorne. Er hat mit dem Colliculus ante- Abb. 2↜╇ Frontaler Querschnitt durch das OSG. Man achte auf die hohe Kongruenz der knöchernen Bestandteile rior und posterior zwei prominente Stellen, wobei der Colliculus anterior etwa 0,5€cm weiter nach distal reicht.

2006). Es konnte gezeigt werden, dass eine verminderte tibiale Überdachung einer der Risikofaktoren für chronische Sprunggelenkinstabilität darstellt (Frigg et€al. 2007). Ein weiterer funktionell wichtiger struktureller Aspekt ist die nach proximal abnehmende Festigkeit des Knochens (Hvid et€al. 1985). 4). Somit lässt sich feststellen, dass das Knochenlager in der Metaphyse deutlich schwächer ist H. W. 1007/978-3-642-14886-6_4, © Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik 2012 29 30 A. Barg und B. Hintermann Abb.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 19 votes

About admin