Die Frösche by Aristophanes

By Aristophanes

Show description

Read Online or Download Die Frösche PDF

Best german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Ebook through Chevy Stevens

Extra info for Die Frösche

Sample text

Erst will ich den da überführen und zeigen, was für ein Prahler und Windbeutel er war und mit welchen Mitteln er seine Zuschauer [91 0] täuschte, die er als Dummköpfe über­ nahm, nachdem sie bei Phrynichos147 großgezogen wor­ den waren. Zu Beginn nämlich ließ er immer irgendje­ manden, etwa Achilles und Niobe148, dasitzen mit ver­ hülltem Haupt, wobei er sie ihr Gesicht nicht zeigen und - als bloße Schaupuppen der Tragödie - nicht so viel (presst zwei Finger zusammen) von sich geben ließ. DIONYSOS.

Du dichtest nämlich so, dass man alles in deine j ambischen Verse einfügen kann - ein Widderfellehen oder ein Salbölfläschchen oder ein Futtersäckchen. Ich werde es dir sofort zeigen. EURIPIDES. Aha, du wirst es mir zeigen ? AISCHYLOS. Ja. EURIPIDES. Also, dann muss ich zitieren: »Aigyptos, wie die Sage weithin wird erzählt, fuhr mit den fünfzig Söhnen durch der Ruder Schlag gen Argos hin und -«194 - ward sein Salbölfläschchen los. AISCHYLOS. DIONYSOS. Was ist denn das für ein Salbölfläschchen ?

118 Recht und billig ist's, dass guten Rat der heil'ge Chor der Stadt spendet und sie lehrt. 119 Wenn, weil Phrynichos zu Fall ihn brachte, einer Falsches tat, muss es möglich sein, dass alle, welche damals strauchelten, sich rechtfertigen und dadurch tilgen ihre früh're Schuld. Dann: Im Staat sei keiner, sag ich, seines Bürgerrechts beraubt. Schändlich ist's, dass, wer nur einmal mitgefochten hat zur See, gleich Plataier wird und, war er vorher Sklave, freier Herr120 und sogar so etwas könnt ich nicht als schlecht bezeichnen, nein, loben muss ich's, denn nur dieses habt ihr mit Veniunft gemacht.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 17 votes

About admin