Die Macht des Steins. Die Chronik von Thomas Covenant dem by Stephen R. Donaldson

By Stephen R. Donaldson

Show description

Read Online or Download Die Macht des Steins. Die Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler Band 2 PDF

Best german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Publication via Chevy Stevens

Extra info for Die Macht des Steins. Die Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler Band 2

Sample text

Na gut«, meinte er dann entschlossen. »Nein, blank bin ich noch nicht, auf keinen Fall. « Zusammen gingen sie zum Eingang des Nachtklubs. Er nannte sich The Door. In Übereinstimmung mit seinem Namen besaß er ein breites Eisentor, das einem Portal zum Hades ähnelte. Das Tor war in scheußlichem Grün beleuch­ tet, aber in seinem Mittelpunkt erhellten weißliche Spot­ lights ein großes Plakat mit dem Hinweis: Heute abend absolut zum letzten Mal Amerikas neueste Swinging-Sensation SUSIE THURSTON Dazu hatte man ein Foto gehängt, auf dem Susie Thurston verführerisch wirken sollte.

Covenant und sein Begleiter belegten die zwei einzigen freien Plätze, die sich noch finden ließen, nämlich an einem kleinen Tisch in Bühnennähe. Ein Mann mittleren Alters, gekleidet in einen abgeschabten Anzug, saß bereits an dem Tisch. Etwas an der Art, wie er sein Glas hielt, gestattete die Schlußfolgerung, daß er schon seit geraumer Zeit trank. Als Covenant ihn um die Erlaubnis bat, am Tisch Platz nehmen zu dürfen, hörte er die Frage anscheinend gar nicht. Er starrte mit geweiteten Augen hinüber zur Bühne und sah dabei so feierlich ernst aus wie ein Vogel.

Seibrich, erinnerte sich Covenant, der Höhlenschrat, Lord Fouls irrsinniger Knecht, vielleicht nur sein Bauer. Seibrich hatte den Stab des Gesetzes gefunden gehabt und war durch ihn oder um des Stabes willen vernichtet worden. Sein Tod hatte Covenant aus dem Lande freigelassen. Covenant setzte dem LKWFahrer einen gefühllosen Finger auf die Brust, versuchte vergeblich, ihn zu fühlen, sein greifbares Vorhandensein zu spüren. »Hören Sie mal«, sagte er, »es ist mir ernst damit, daß ich einen ausgeben will.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 37 votes

About admin