El Chapo. Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenbaron by Malcolm Beith

By Malcolm Beith

Show description

Read or Download El Chapo. Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenbaron PDF

Similar german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Booklet via Chevy Stevens

Extra info for El Chapo. Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenbaron

Example text

Januar Gerüchte gegeben, Chapo könnte einen Ausbruchsversuch unternehmen, allerdings hatte man keine konkreten Hinweise auf einen ausgearbeiteten Plan entdecken können. Nichtsdestotrotz hatte Tello Peón bei seinem Besuch angeordnet, Chapo in einen anderen Trakt zu verlegen, doch dieser Befehl war noch nicht ausgeführt worden. �Das ist ein Verrat an unserem Sicherheitssystem und an unserem Land«, schäumte Tello Peón am folgenden Samstagvormittag, als die Nation in den Morgennachrichten von Chapos filmreifer Flucht erfuhr.

Seine beiden Brüder, Rodolfo und Vicente, stiegen ebenfalls ins Drogengeschäft ein. �El Azul« Juan José Esparragoza Moreno Geboren am 3. Februar 1949 in Huichiopa, Sinaloa. Der ehemalige Bundespolizist ist ein enger Berater von El Chapo. Die Gebrüder Beltrán Leyva Die fünf Brüder Marcos Arturo (»El Barbas«), Alfredo (»El Mochomo«), Héctor (»El H«), Mario und Carlos wuchsen in Badiraguato auf und waren als Drogenhändler aktiv. Die Gebrüder Arellano Félix Die Brüder Francisco Rafael, Benjamín, Carlos, Eduardo, Ramón, Luis Fernando und Francisco Javier (»El Tigrillo«) wurden in Culiacán, Sinaloa, geboren und beherrschten später das Tijuana-Kartell.

Sie umfasste nur siebenundsechzig Namen. An der Spitze stand Barack Obama, zu den Top Ten zählten unter anderem Rupert Murdoch und Bill Gates. Auf Platz einundvierzig stand Joaquín Guzmán. Forbes schrieb damals: �Es wird angenommen, dass er in den vergangenen acht Jahren Drogen im Wert zwischen sechs und neunzehn Milliarden Dollar in die USA geschleust hat. Sein Spezialgebiet ist der Kokain-Import aus Kolumbien, dabei werden die Drogen durch ein komplexes Tunnelsystem in die USA geschmuggelt. Sein Kosename ›El Chapo‹ (›Kleiner‹) spricht seinem furchteinflößenden Verhalten Hohn; als graue Eminenz im Kampf gegen die Regierungsstreitkräfte um die Kontrolle über die Schmuggelkorridore in die USA ist er für Tausende von Toten verantwortlich.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 47 votes

About admin