Fischer Weltgeschichte, Bd.34, Das Zwanzigste Jahrhundert: by R. A. C. Parker

By R. A. C. Parker

Show description

Read Online or Download Fischer Weltgeschichte, Bd.34, Das Zwanzigste Jahrhundert: Europa 1918-1945: BD 1 PDF

Best history_1 books

LFG Roland C.II

LFG Roland C. II КНИГИ ;ВОЕННАЯ ИСТОРИЯ LFG Roland C. II(Windsock Datafile 49)By Peter M. GroszPublisher: Albatros Productions Ltd199540 PagesISBN: 0948414669PDF19 MBThe LFG Roland C. 1I Walfisch (Whale) made its frontline debut in March-April 1916 and used to be actually prior to its time. compared to all different two-seat different types of its day, on each side of the traces, it stands aside in aerodynamic and structural layout, sufficiently complex in truth to spawn a single-seat fighter (see WINDSOCK DATAFILENo.

Extra info for Fischer Weltgeschichte, Bd.34, Das Zwanzigste Jahrhundert: Europa 1918-1945: BD 1

Example text

Die von der deutschen Regierung über die Streitkräfte im Baltikum ausgeübte Kontrolle war minimal und beschränkte sich auf den Erlaß eines Appells an die Deutschen im Baltikum, nach Hause zurückzukehren, um einer alliierten Invasion und Blockade zuvorzukommen. Einen Monat später erwogen die Deutschen dort noch immer die Bildung eines unabhängigen ›Ostdeutschland‹ mit Ostpreußen, Litauen und Lettland. Im Oktober versuchten sie, die Letten zu unterwerfen, und erst im Dezember zogen sich die deutschen Truppen zurück.

Sie war der Preis, den Deutschland Rußland als Entgelt für den sowjetischen Verzicht auf ein Eingreifen in Ostpreußen und als Gegenleistung für die erhoffte Hinnahme der Vorkriegsgrenzen Deutschlands durch Rußland anbot. Die deutsche Neutralität war für die Sowjetregierung von entscheidender Bedeutung, da militärische Lieferungen für Polen nicht durch Deutschland transportiert werden konnten. Abteilungen der Roten Armee wurden vereinbarungsgemäß zurückgezogen, wenn sie in Ostpreußen eingedrungen waren.

Das Bestreben Englands, den Welthandel durch die Beendigung politischer Konflikte wieder zu beleben, begann sich über alle anderen Sorgen hinwegzusetzen. Lloyd George erlangte im April in San Remo die Zustimmung der Alliierten zu dem Gedanken, mit den Repräsentanten Rußlands über Handel zu sprechen, und Ende Mai begannen in London Gespräche zwischen England, das durch Lloyd George selbst vertreten wurde, und einer sowjetischen Delegation. Zu diesem Zeitpunkt scherten die Franzosen aus, und es nahm keine französische Delegation teil.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes

About admin