Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden (VDI-Buch) by Helmut Schürmann

By Helmut Schürmann

Das Buch führt gründlich und umfassend in das Gebiet "Konstruieren mit Faserverbundwerkstoffen" ein. Es behandelt die Werkstoffkunde, Elastostatik und Festigkeitslehre sowie Entwurfsmethoden und Verbindungstechniken. Im Vordergrund stehen die Verfahren zur Dimensionierung sowie die wichtigsten Konstruktionsprinzipien und die Berechnung von hoch belastbaren Faserverbundstrukturen. Wichtige Beziehungen werden hergeleitet, so dass guy sie eigenen Untersuchungen zu Grunde legen kann. Detaillierte Abbildungen und Übungen unterstützen die Anwendbarkeit. Dieses Rüstzeug für die Konstruktion eignet sich für Praktiker in der Faserverbundindustrie sowie für Studierende des Maschinenbaus, im Flugzeugbau und der Kunststoffverarbeitung, die sich mit dem konstruktiven Leichtbau - z.B. Druckbehältern oder Strukturbauteilen für Kraftfahrzeuge - und Bauweisen beschäftigen.

Show description

Read or Download Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden (VDI-Buch) PDF

Best german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Publication by way of Chevy Stevens

Additional resources for Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden (VDI-Buch)

Sample text

Sie sollte vermieden werden. 2 Zur Matrix Unter dem Begriff Matrix wird allgemein eine Bettungsmasse verstanden, die die Fasern umgibt. Dies sind bei FKV Kunststoffe, bei anderen Verbunden können es Metalle, Keramiken, Gläser, Beton usw. sein. Die Matrix erfüllt eine Reihe notwendiger Aufgaben, ist aber häufig der Schwachpunkt des Werkstoffs. 3 Zu den Begriffen Mehrschichten-Verbund und Unidirektionale Schicht Leichtbaustrukturen sind typischerweise dünnwandig und flächig ausgebildet. Äußere Kräfte werden überwiegend in der Ebene wirksam.

Die Lebensdauer gegenüber Al-Blättern konnte um den Faktor 200 gesteigert werden. Wegen des starken Kostendrucks verläuft die Substitution von Aluminium im zivilen Großflugzeugbau langsamer. Jedoch nimmt auch hier der Einsatz von FKV immer mehr zu. In der Luft- und Raumfahrttechnik haben sich die FKV also aufgrund ihres Leichtbau-Potenzials auf breiter Front durchgesetzt. Bei der Einführung ging man sehr systematisch vor. Erste Anwendungsgebiete waren Verkleidungsbauteile: 1972 die Vorderkanten des Seitenleitwerks des Airbus A300B.

Abb. 7 zeigt, dass vor allem die höherwertigen S-und R-Gläser deutlich besser abschneiden. Eine gegen Säurekorrosion deutlich verbesserte EGlasfaser ohne Boranteile aus dem Jahr 1980 ist die ECR-Glasfaser (E-Glas Corrosion Resistance). Inzwischen wurde sie von einer Weiterentwicklung – Handelsname Advantex® – abgelöst. Sie empfiehlt sich immer, wenn mit dem Angriff saurer Medien zu rechnen ist. B. in Chemierohren oder Chemikalienbehältern so muss ein mechanisch belastetes Laminat aus E-Glasfasern vor dem direkten Angriff der aggressiven Medien geschützt werden.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes

About admin