Panzerzüge im Einsatz auf deutscher Seite 1939 - 1945 by Wolfgang Sawodny

By Wolfgang Sawodny

With bill - cargo from Germany

Show description

Read Online or Download Panzerzüge im Einsatz auf deutscher Seite 1939 - 1945 PDF

Best german_2 books

Never Knowing - Endlose Angst. Thriller

Booklet via Chevy Stevens

Extra info for Panzerzüge im Einsatz auf deutscher Seite 1939 - 1945

Example text

Nun schrie er, »und dass ich Sie hier nie wieder zu Gesicht kriege, das ist Ihr Ende hier, aus! « »Wachtmeister Jaron Levi«, erwiderte der Polizist mit rauer Stimme, »ich ... ich ... « »Nun machen Sie endlich, dass Sie rauskommen«, sagte Michael angewidert und wartete, bis er den Raum verließ. »Abschaum«, schickte er noch hinterher, bevor sich die Tür völlig geschlossen hatte. »Treten Sie näher, Ochajon, Sie sind zu weit weg«, trällerte der Gerichtsmediziner. Michael näherte sich der kleinen Zange und betrachtete den bluttriefenden Holzspan.

Balilati war in Wahrheit der Grund gewesen, weshalb er sich verspätet hatte. Als er mit Wachtmeister Ja’ir vor dem Polizeipräsidium am Migrasch Harussim eintraf, nachdem er den Abtransport der Leiche aus dem Dachspeicher überwacht hatte, erwartete ihn Ada Efrati am Eingang des Gebäudes. «, fragte er sie, doch sie schüttelte nur den Kopf. »Ich habe auf dich gewartet«, sagte sie mit bebender Stimme. «, setzte er verwundert an. »Ich«, sagte Ada Efrati und schüttelte heftig ihren Kopf, »ich rede kein Wort mit diesem Balilati, ich will diese Kreatur schlicht und einfach nicht mehr sehen und auch seinen Gehilfen nicht.

Vom ersten Moment an hatte Michael diesen jungen Mann tief ins Herz geschlossen, vielleicht wegen dieser Sehnsucht in seinem Blick, und vielleicht löste gerade seine Andersartigkeit Sympathie aus – seine gelassene Unschuld und der grüblerische Ausdruck, mit dem er die seltsamsten Beispiele aus dem Bereich der Land47 wirtschaft daherbrachte, um damit irgendein polizeiliches Problem zu veranschaulichen. Auch jetzt, als der junge Wachtmeister die Leiche anblickte, lagen in seinen sanften braunen Augen weder Entsetzen noch Ekel, sondern eine Art stiller, ganz privater Kummer.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 24 votes

About admin